en

Aktuelles aus 2014

November/
Dezember

Der 3-jährige Holsteiner Hengst vom Connor-For Pleasure-Contender "Carlyle" hat seine Hengstleistungsprüfung VA in Schliekau mit hervorragenden Noten abgeschlossen. Er bekam für das Freispringen eine 9,5 (Prüfung 10,0), Fremdreiter 9,75 und die Grundgangarten wurden bewertet im Galopp mit einer 8,5, im Trab mit einer 8,25 und für den Schritt erhielt er eine 7,75. Der Hengst stand seit seiner Körung bei uns über Ira Denkhaus und ist im Besitz von Oleksandr Kostenko. Er begeisterte uns täglich!

Carlyle wird 2015 in den Deckeinsatz gehen!

Oktober

Zum Abschluss der grünen Saison fuhr Hilke nach Birkungen und holte sich wieder einmal den Sieg in der Springpferdeprüfung Klasse A mit der großartigen Stakkato Stute „Samba“. Weitere schöne Runden und verdiente Platzierungen mit unseren jungen Stars folgten in den Prüfungen am Tag der Deutschen Einheit!

Auf der Herbst Elite-Auktion in Verden wurde ein Ausbildungspferd vom Quintender-Lordanos für 27tsd Euro versteigert.

September

In den noch nebligen frühen Morgenstunden ging es in Bremke weiter. Roman und Hilke gelang es auch hier die jungen Springpferde höchst erfolgreich vorzustellen und belegten in der Springpferde A sowie Springpferde L Platz eins bis vier mit „Elba“, Percy“, „Carlson“ und „Samba“. Der volljährige Hengst vom Cassini I x Caletto I „Coco“ platzierte sich im Abschlussspringen an vierter Stelle mit Roman,  Hilke konnte dieses Springen M* für sich entscheiden!

Auch in Einbeck ging der Sieg als auch Platz Zwei in den Springpferdeprüfungen an Roman und Hilke mit den Pferden „Samba“ vom Stakkato und „Quietime“ vom Quaid.

Weiter ging es am dritten WE im hessischen Gemünden wo Roman mit „Percy“ vom Perigueux den Sieg für Lippoldshausen verbuchen konnte sowie Platz drei und sieben mit weiteren Youngsters!

Am letzten Septemberwochenende gingen die Springpferde in Bodenfelde an den Start. Der ausdrucksstarke „Coco d`Eclipse“ gewann mit Roman im Sattel ein M** Springen und platzierte sich an zweiter Stelle am darauffolgenden Tag im Springen Klasse S mit Siegerrunde! Hilke und der Quaid Sohn „Quietime“ gewannen die Eignungsprüfung und belegten Platz Zwei in der Springpferde A. „Samba“ und Roman konnten die Springpferde L gewinnen und platzierten sich auf Rang Zwei in der Springpferde M und „Percy“ und „Sissy“ belegten die Plätze drei in den Springpferdeprüfungen Klasse A und L!

August

Der rittige Schimmel „Coco d`Eclipse“ erreichte Rang sieben mit Roman im Sattel in der Klasse M* auf dem Sommerturnier in Bad Wildungen.

Auf die Youngsters war in Büttstedt verlass. „Coleen“ wurde zweite mit 8,4 gefolgt von „Cliff“ vom Clintord im Besitz von Gerhard Fromm aus Göttingen mit 8,2 an vierter, „Acina K“ 8,0 an fünfter und „Sissy“ mit 7,7 an siebter Stelle in der Springpferde Klasse A. „Elba“ holte sich wieder einmal den Sieg in der Springpferdeprüfung Klasse L, „Sissy“ vom Stakkato`s Highlight dicht auf den Fersen, Platz zwei und die Casall-Tochter „Cira“ platzierte sich auf dem fünften Rang!

Gezogen und im Besitz von Melchior von Bodenhausen wurde die 4-jährige großartige El Bundy-Grosso Z Tochter „Elba“ die sich auf dem Internationalen Dressur und Springfestival in Verden am 06. und 10.08. mit 8,5 an dritter Stelle in der Finalqualifikation und mit 8,1 im Finale des Hannoveraners Springpferdechampionat hervorragend empfehlen konnte! Diese clevere Stute mit toller Einstellung konnte sich in diesem Jahr bisher 15-mal mit einer Wertnote von über 8,0 platzieren, davon holte sie achtmal den Sieg!

In Kreiensen-Rittierode gingen einige Pferde am 08.08. an den Start. „Carlson“ und „Cira“ platzierten sich an vierter Stelle in der Springpferde L, „Coleen“ an sechster Klasse A mit ihrem Reiter Roman und „Frauke“ erreichte Platz sieben mit Hilke im Sattel in der Springpferdeprüfung Klasse M.

Es folgten weitere Starts am 15ten in Göttingen. Die Contendro Stute „Coleen“ platzierte sich an zweiter, „Cliff“ und „Acina K“ an vierter mit achter-Noten in der Springpferde A sowie Frauke an dritter Stelle in der Springpferde L. Hilke stellte die 4-jährige feine Stalypso Tochter „Shakira W“ gezogen und im Besitz der ZG Willer aus Schwalmstadt zum ersten Mal vor und holte sich zugleich den Sieg in der Eignungsprüfung für Reitpferde! Ebenfalls wurde der 4-jährige kraftvolle „Quietime“ vom Quaid im Besitz von Uwe Bünger, Hemmingen fantastisch und erfolgreich bei seinem ersten Turnierstart von Hilke präsentiert und wurde zurecht zweiter in der Aufbauprüfung für junge Pferde! Roman und Coco d`Eclipse schlossen das Turnier mit einem zweiten Platz sonntags im M*Springen erfolgreich ab!

Am darauffolgenden Tag konnte sich die 5-jährige Casall Tochter „Cira“ an zweiter Stelle in der Springpferde A platzieren und eine Springpferdeprüfung der Klasse L für sich entscheiden. Roman`s zweites Pferd „Samba“ vom Stakkato gewann die Springpferde A und wurde dritte in der Springpferde L auf dem Turnier in Kassel.

In Duderstadt stellte Hilke am vorletzten Augustwochenende die Youngsters erfolgreich vor und platzierte „Shakira“ an zweiter und dritter Stelle sowie „Quietime“, „Sissy“ und „Frauke“ auf  den weiteren Rängen in den Springpferdeprüfungen.

Der 4-jährige „Cliff“ vom CLintord gezogen von Marius Rittstieg, Bernshausen zeigte sein Können in Hildesheim und platzierte sich wieder einmal unter den ersten mit seinem Reiter. „Elba“, „Shakira“, Cira und Fräulein Frauke erreichten Platz drei bis sieben in den Prüfungen am letzten WE des Monats August. Die Stakkato-Contendro Tochter Samba im Besitz von A. Rietbrock konnte am nächsten Tag mit ihrer erstklassigen Technik am Sprung  in Wolfenbüttel den Sieg in den Springpferdeprüfungen Klasse A und L verbuchen. 

Juli

Los ging es auf dem schönen Turnier in Adelebsen. Hier konnte die Casall-Cassini Tochter „Cira“ im Besitz von S. von Rönne die Springpferdeprüfung Klasse A für sich entscheiden; der 4-jährige Carlson vom Calido platzierte sich an vierter Stelle in A sowie an sechster in der Springpferde L, die Roman ebenfalls mit der 4-jährigen Elba vom El Bundy gewinnen konnte. Eine weitere Platzierung in der Klasse L mit einer schönen Runde bekam die sympathische „Sissy“ gezogen von M.Köpp mit ihrer Reiterin Hilke. Auch „Coco“ der volljährige Hengst vom Cassini zeigte sich mit sportlicher Einstellung und holte sich mit seinem Reiter den Sieg in einem Springen Klasse M** und eine weitere Platzierung in Klasse M*.

Überregional präsentiert und ausgezeichnet wurden auf der Traditionsstutenschau der Hannoveraner Züchter, dieses Jahr im Rahmen des Landesturnieres ausgerichtet, die Stuten: „Acina K“ 4-jährig vom Acolito aus dem Hause Köpp, Nörten-Hardenberg mit 1b in der Klasse Springstuten und die 3-jährige „Flois`e“ vom Fürstenball aus der Zuchtstätte Düvel, Elvershausen mit 1c in der Konkurrenz der Dressurstuten!

Auf der Sommerauktion in Verden wurde ein Ausbildungspferd vom Perigueux für 15.000 Euro versteigert.

In Eschwege stellten Hilke und Roman die Nachwuchspferde weiterhin erfolgreich vor! Hilke platzierte die 4-j. Stalypso-Acorado Tochter „Shakira“, gezogen von der ZG Willer aus Schwalmstadt bei ihrem ersten Turnierstart an zweiter sowie „Acina K“ an siebter Stelle. Roman rangierte die 5-j. „Coleen“ vom Contendro-Argentinus gezogen und im Besitz von Hermann Rink aus Seulingen an vierter und den 4-jährigen Carlson, E. Röder von Diersburg, an 5. Stelle! Die Springpferdeprüfung Klasse L gewann „Fräulein Frauke“ vom For Edition, Züchter H. Klapp aus Espenau, die auch eine großartige Runde in der Springpferde M mit ihrem Reiter absolvierte und dafür mit Platz 2 belohnt wurde. Coco d`Eclipse im Besitz von R. Rada aus Prag konnte eine weitere Platzierung in einem schweren Springen mit seinem Reiter Roman erreichen sowie auch Hilke mit Bolero an vierter Stelle!

Juni

Auf der Stutenschau in Göttingen des Bezirks Südhannover wurden drei junge Stuten vorgestellt und mit der Hannoveraner-Prämie ausgezeichnet! 3-jährig: „Ampega R“ vom Ampere-Argentinus, Züchter und Besitzer ist die ZG M. & B. Ruff aus Harbarnsen. 4-jährig: „Lagune“ vom Lauries Crusador Bolero gezüchtet und im Besitz von Wolfgang Strege aus Espenau und die ebenfalls 4-jährige „Acina“ vom Acolito-Ritual, Z. u. B. Manfred Köpp, Nörten-Hardenberg, die auch die Zulassung zur diesjährigen Friedrich-Jahncke-Schau am 18. Juli in Hannover bekam, und somit mit den besten Stuten der Bezirke Hannover und Braunschweig im Reiterstadion konkurrieren wird.

Turnierergebnisse
Am 07. Juni belegten in Nesselröden „Elba“ und Roman den 1. Platz in der Springpferde A und L, „Samba“ ebenfalls Rang 1 Springpferde Klasse A sowie „ Frauke“ Platz vier mit ihrem Reiter und „Sissy“ wurde mit Hilke drittplatzierte in der Springpferdeprüfungen für 4-6 jährige Pferde. Pfingstmontag platzierten sich der 4-jährige Carlson an zweiter und Salida an sechster Stelle in der Basis-und Aufbauprüfung für junge Pferde in Waldeck mit ihren Reitern!

Am darauffolgenden Wochenende stellte Hilke die 8-jährige Alpina vom Arpeggio in Wingerode erfolgreich vor und platzierte sie in einem L und M Springen. Mit den beiden jungen Stuten Elba vom El Bundy und Sissy vom Stakkato`s Highlight erreichte sie den dritten und vierten Rang hinter Roman, der Platz eins und zwei mit Samba und Salida belegte! Frauke K wurde vierte in der Springpferde L sowie ebenfalls vierte in der Springpferde M mit ihrem Reiter. Hilke gewann noch ein Stilspringen und platzierte ihren „großen“ im M ... fein, fein gemacht alle zusammen!!!

In Fritzlar gewann Samba vom Stakkato ihre fünfte Springpferdeprüfung mit Roman im Sattel und Frauke K konnte ebenfalls eine Springpferdeprüfung- Kl L - mit ihrem Reiter für sich entscheiden. Der 9-jährige Hengst „Coco d`Eclipse“ vom Cassini x Caletto platzierte sich im Springen der Klasse S bei seinem ersten Turnierstart in Deutschland an sechster Stelle mit seinem Reiter Roman!

Das letzte Turnier im Juni fand in Oberkaufungen statt, dort konnte die Stakkato-Tochter „Samba“ wieder einmal mit ihrer fantastischen Manier überzeugen und sich auf den vorderen Rängen platzieren. Der auffällige „Coco“ platzierte sich erneut im M* mit einer sauberen Runde!

Für „Nachwuchs“ haben unsere Zuchtstuten gesorgt, alle Fohlen wurden gesund geboren! Vier süße, kernige schicke Mädels präsentieren stolz die „guten Mams“ auf den grünen Wiesen und genießen eine unbeschwerte Zeit!

Mai

Am 8., 16. und 23. Mai wurden die jungen Springpferde in Richelsdorf, Wilkenburg und Bad Arolsen vorgestellt! Die 4-jährige „Elba“ vom El Bundy konnte mit Roman im Sattel eine Springpferdeprüfung der Klasse A mit 8,3 gewinnen und sich an zweiter Stelle in der Springpferde L mit der Wertnote von 8,4 im großen Teilnehmerfeld von Richelsdorf super platzieren. Die Stakkato-Enkel „Sissy“ und „Salida“ bekamen für ihre Leistung an diesem WE die Noten 8,0 und belegten damit den dritten Rang mit ihrem Reiter. „Samba PJ“ der Name lässt es erahnen, wieder Stakkato-Blut zeigte bei ihrem allerersten Turnierbesuch mit Hilke im Sattel eine feine Runde und belegte mit 7,6 den vierten Platz!

Erfolgreich ging es am darauffolgenden Wochenende in Wilkenburg weiter. „Samba PJ“ vom Stakkato-Contendro aus der Zucht und im Besitz der Pferdezucht Jacobs, Hohenhameln gewann die erste Prüfung mit der großartigen Note von 9,0 und wurde ebenfalls Siegerin mit 8,4 in der zweiten kombinierten Springpferde des „Stutenpreises 2014“ mit ihrem Reiter Roman. Die junge Elba konnte sich an dritter Stelle im Stutenpreis platzieren mit der Note 8,6 für das Springen und einer Gesamtbewertung von 8,0 ebenfalls mit Roman im Sattel, der auch seine dritte Stute „Sissy“ vom Stakkato`s Highlight, gezogen und im Besitz von M. Köpp aus Nörten-Hardenberg und einer Bewertung von 7,8 gut platzieren konnte!

Die For Edition-Laudon Tochter „Frauke K“ siegte in Bad A. die Springpferdeprüfung Klasse L, „Elba“ entschied die Sppf-A für sich und „Salida“ platzierte sich an dritter Stelle!

Am letzten Mai-Wochenende waren Hilke und Roman mit den „Youngstern“ in Eiterfeld erfolgreich unterwegs. Hilke siegte mit „Elba“ im Sattel die Springpferdeprüfung Klasse A und platzierte die vierjährige in der Sprpf. L sowie ihre zweite Stute „Sissy“ auf den Rängen. Roman platzierte „Salida del Sol“ an zweiter Stelle und konnte sich mit den Turnierneulingen „Cira“ vom Casall-Cassini an dritter Stelle und mit „Carlson“ vom Calido-Fabriano an fünfter und sechster Stelle platzieren!

April

Am 30.04. absolvierten drei junge Pferde ihre Stutenleistungsprüfung im Hessischen Alsfeld. „Montess“ vom Monte Bellini-Lordanos, gezogen und im Besitz von Toni Kornes aus Ettringen bekam gute Noten für die GGA, ein „sehr gut“ für die Rittigkeit, ebenfalls eine neun für die Springtechnik sowie eine zehn im Springvermögen! Damit legte die Staatsprämienstute eine fantastische Prüfung ab. Die 4-jährige Acolito-Ritual Stute „Acina“ gezogen von M. Köpp aus Nörten-Hardenberg wurde für ihre gezeigte Leistung im Springvermögen mit einer 8,0 und für die Springtechnik mit einem sehr gut bewertet! Vom Fremdreiter bekam die patente braune mit dem schönen Gesicht die Note 8,0! Gut gemacht Acinchen! Als dritte Stute nahm die blutgeprägte Lauries Crusador xx-Bolero Tochter „Lagune“ gezogen und im Besitz von Wolfgang Strege aus Espenau erfolgreich teil, die ebenfalls mit ziemlich guten und guten Noten in den Grundgangarten und vom Fremdreiter mit einer 8,0 belohnt wurde!

Neu im Team und für den Beritt der Ausbildungspferde mit zuständig, ist die 25-jährige gefühlvolle und „sattelfeste“ (grins) Springreiterin Hilke Gilbert. Hilke hat Erfolge im Springsattel bis zur schweren Klasse und bringt zudem ein unheimlich „gutes Händchen“ für junge Pferde mit!

Zwei junge Springpferde wurden auf der Elite-Auktion in Verden für 14.000 und 28.000 Euro versteigert.

Das erste Turnier für uns in diesem Jahr fand am 15.04. in Nörten auf dem Hardenberg statt. Ehrgeizig, sportlich und erfolgreich zeigten sich die Remonten bei ihrem allerersten Auftritt. So konnte Roman mit „Salida del Sol“ vom Satisfaction I im Besitz und gezogen von Katharina Hilse aus Sehlem die Springpferdeprüfung der Klasse A mit der Benotung von 8,3 für sich entscheiden. Die erst 4-jährige Elba vom El Bundy-Grozzo, gezogen von M. Frh. von Bodenhausen legte mit 8,2 und einer guten Platzierung nach!

März

Beim diesjährigen Freispringwettbewerb der Dreijährigen in Verden wurde der sehr typvolle gekörte Hengst "Chereon" vom Clinton-Eklatant aus der ZG Düvel, Elvershausen Abteilungssieger! Mit einer Benotung von 8,8 für Vermögen und Technik und einer 9,0 im Gesamteindruck setzte sich der ausdrucksstarke Schimmel dann an Platz zwei von 69 gestarteten Pferden!

Februar

Am ersten Februar wurden wir von der lieben Familie an unser 15-jähriges Jubiläum erinnert! Tatsächlich haben Roman und Patricia 1999 den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und einen Ausbildungsstall für Sportpferde gegründet. Das wir bis zum heutigen Tage erfolgreich sind, verdanken wir den Züchtern und Pferdebesitzern die uns ihre wertvollen Pferde anvertrauen und uns seit vielen Jahren die Treue halten, darüber sind wir glücklich und stolz! Ebenso danken wir unseren Mitarbeitern und Familienmitgliedern, die uns stets unterstützen und auch in schwierigen Zeiten zur Seite stehen!  Und Ja, wir werden im Sommer eine Fete organisieren und dazu einladen!

Ein weiterer Auswahltermin zu den Frühjahrsauktionen fand am dritten in Lippoldshausen statt. Es wurden vier Pferde zur Mai-Auktion und ein Pferd zur Frühjahrs-Elite in Verden zugelassen.

Der Februar ist auch der Monat der vielen Hengstvorführungen ... . Es gibt tolle Typen und Blutführungen vom Feinsten, bewegungsstark und springgewaltig, rittig und vererbungssicher. Diese Hengste muss man frequentieren – aber bitte auch diese Ansprüche an die Stute stellen! Die Stuten die zur Zucht eingesetzt werden, sollten eine wirklich gute SLP abgelegt haben und/oder sich im Turniersport bewiesen haben und der Besitzer sollte rundum überzeugt sein! Dann bitte züchten!

Januar

Das neue Jahr beginnt für uns mit vielen interessanten jungen Pferden zum Anreiten und zum Vorbereiten auf Stutenprüfungen, Auktionen, auf den Freispringwettbewerb und natürlich auf die Turniersaison!

Das Angebot an ordentlichen Dressur- und Springpferden auf der Winter-Auktion in Verden war groß, jedoch die Nachfrage nicht ganz dementsprechend. So wurden auch einige Pferde unter 10 Tsd. Euro versteigert! Ja, der Ausbildungsweg eines Pferdes benötigt Zeit und Geduld, zudem steht ein drei- bis fünfjähriges Pferd oft noch in der Entwicklung und ist in diesem Zustand für viele Kunden nicht ganz leicht zu Beurteilen. Ein paar Jahre später liest man häufig in den Fachzeitschriften was aus diesen „Rohdiamanten“ nach weiterer guter Ausbildung geworden ist!

„Chaccolino D“ ist zurzeit sehr erfolgreich mit seinem neuen Reiter Ben im sonnigen Wellington am Start und konnte dort bereits das Springen der 5-jährigen für sich entscheiden!